Im Norden Perus wurde vergangenen Monat ein Riesenmanta (Manta birostris) traurigerweise als Fischbeifang aus dem Wasser gezogen.

Entgegen den ersten Aussagen schätzt man seine Spannweite „nur“ auf ca. 5-7 Meter. In den Gewässer rund um Peru zählt man eine der grössten Riesenmanta Populationen weltweit. Doch die traurige Bilanz: Die Anzahl der majestätischen Tiere ist markant rückläufig. (Bild: Gerold Novak)